50 Jahre MWV!

Der Moorreger Wassersportverein feierte am 18.06.2016 mit einem Sommerfest sein fünfzigjähriges Bestehen. Hierüber schreibt die Uetersener Nachrichten:

Freizeitkapitäne feiern ihre Gemeinschaft

"Es ist die Gemeinschaft, die wir hier pflegen", sagt Wolfgang Maader. Für den Hafenmeister des Moorreger Wassersportvereins (MWV) ist es das, was den Verein zu dem macht, was er ist: Das Zuhause zahlreicher Freizeitkapitäne, die nichts mehr lieben als ihr Boot und die Freiheit auf Pinnau und Elbe. Am Wochenende haben die Wassersportler des 50-jährige Bestehen ihres Vereins gefeiert.

Vorsitzender Peter Peyn und ein engagiertes Team freiwilliger Helfer freuten sich, dass Mitglieder, Freunde, Gäste und Neugierige ihre Einladung zum Grillfest am Hafen an der Klevendeicher Drehbrücke annahmen. Die lustig im Wind flatternden Fähnchen und Wimpelketten, die die Vereinsmitglieder zur Feier des Tages an der Bootshalle und an den Masten und Relings der Segelschiffe und Motoryachten angebracht hatten, gaben eine schöne Kulisse ab.

"Das Gute ist, dass jeder etwas kann und diese Fähigkeit einbringt", meinte der Hafenmeister zufrieden. So waren auch die Vorbereitungen entspannt verlaufen: Die Frauen sorgten für die Verpflegung der Jubiläumsgäste, die Männer räumten die Bootshalle leer und stellten Grill und Sitzgelegenheiten auf.

Peyn freute sich, dass Bürgermeister Karl-Heinz Weinberg und Vertreter der Moorreger Parteien der Feiern einen Besuch abstatteten. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde ist von Beginn an kooperativ und gut. Die Ursprünge des Moorreger Wassersportvereins beruhen auf einem Handel: Der junge Verein verzichtete 1966 auf die 300 Mark, die die Gemeinde jedem Verband einmal jährlich auszahlte und erhielt dafür die Genehmigung, den alten Ewerhafen in Klevendeich auszubauen, um ihn für die Freizeitschifffahrt nutzbar zu machen.

Die Mitglieder des Wassersportvereins erledigen seitdem alle Arbeiten in Eigenleistung. Wenn Not am Mann ist - wie beispielsweise vor einigen Jahren, als die Spundwand des Hafenbeckens repariert werden musste - gibt es Beistand durch die Gemeinde.

 

Wir über uns

Hafen

Wir sind ein kleiner Wassersportverein am Rande der Haseldorfer Marsch mit zur Zeit 35 aktiven Mitgliedern, sowohl Segler als auch Motorbootfahrer. Unser Hafen ist ein Tidehafen an der Pinnau, Steuerbordseite vor der Drehbrücke in Klevendeich gelegen. Wassersportler sind uns herzlich willkommen. In unserem Vereinsheim sind Duschen und WCs für Gäste vorhanden. Wir wünschen unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt im Moorreger-Wassersportverein.

Text: Peter Peyn